Der heutige Blogbeitrag kommt mit einem Tag Verspätung. Warum? Weil ich mich um die Technik kümmern musste. Was Updates und der ganze andere Tekkikram mit dir zu tun haben und worauf du achten solltest, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Die drei Hauptgründe für Updates

Heute ist Sonntag und eigentlich hatte ich heute ganz andere Dinge geplant, als diesen Blogbeitrag zu schreiben. Aber wie so oft ist es anders gekommen. Nichts Dramatisches, aber dennoch ein Thema, was alle Selbständigen und alle Unternehmer etwas angeht. Und darüber hinaus ein Thema, was mich aus vielerlei Gründen nervt. Sehr sogar.

Die Rede ist von technischen Aktualisierungen, den notwendigen Updates, die kein Ende zu nehmen scheinen und einen gefühlt immer wieder ein Stück zurückwerfen. Aber warum ist das so?

1. Hacker und andere böse Buben

Jeder der ein Smartphone besitzt, wird damit schon einmal in Kontakt gekommen sein. Denn nicht nur das Betriebssystem auf den Smartphones muss auf dem neusten Stand gehalten werden, sondern auch all die kleine Apps und Erweiterungen, die im Laufe der Zeit ihren Weg auf unsere Smartphones nehmen, wollen geupdated werden.
Der Grund dafür ist ganz einfach: Es gibt leider Menschen, die nichts besseres im Sinn haben als technisches Systeme, wie zum Beispiel Smartphones illegal zu nutzen und Geräte zu hacken. Vor Hackerangriffen ist im Prinzip niemand sicher und das einzige was wir machen können, ist es unsere technischen Systeme (Smartphones, Computer und auch Internetseiten) immer auf dem aktuellsten technischen Stand zu halten, damit sie möglichst sicher sind. Denn einer der Hauptgründe für die Updates ist nun einmal die Aufrechterhaltung von Sicherheit.

Wenn ein Sicherheitsleck gefunden wurde, müssen die Anbieter schnell handeln und neue Versionen, also Updates bereitstellen, damit diese Schlupflöcher wieder verschlossen werden können. Genau das geschieht bei all den Sicherheitsupdates.

2. Zusammenspiel der technischen Komponenten

Aber es geht noch weiter. Die technische Welt bleibt nicht stehen und entwickelt sich fortlaufend, ja sogar tagtäglich weiter. Wenn ich also irgendeine Technik zuverlässig benutzen möchte und das machen wir ja fast alle in irgendeiner Form, sollte die Technik auf dem neusten Stand sein.

Ansonsten kann es passieren, dass die Technik nicht mehr so funktioniert, wie gewünscht. Bleiben wir beim Beispiel Smartphone. Die ganzen kleinen Apps und Tools greifen auf viele verschiedene Funktionen zu. Wenn nun ein Teil davon aktualisiert wird und der andere Teil nicht, kann es schon zu Schwierigkeiten führen. Kompatibilität, also das technische Zusammenspiel, ist enorm wichtig.

3. Funktionserweiterungen und neue Features

Der Dritte Punkt ist die grundsätzliche Weiterentwicklung von Funktionen. Die Anbieter der Software sind darauf angewiesen uns Nutzer bei Laune zu halten und überbieten sich ständig mit neuen Funktionen. Nicht immer unbedingt nützlich, aber so sieht der Konkurrenzkampf nun einmal aus. Doch es gibt auch wirklich hilfreiche neue Funktionen, welche die Anwendung verbessern, leichter machen und, und, und. Das heißt manche Updates bringen auch nette Neuerungen mit sich.

Das sind also erst einmal die drei Hauptgründe für die ständigen Aktualiserungen.

Und sogar manche Hardware, wie zum Beispiel Internetrouter, Kameras, ja sogar Fernseher, möchten aktualisiert werden. Hier heißt das Ganze dann Firmware-Update.

Was hat das für Auswirkungen auf den Benutzeralltag?

Je nachdem wie groß das eigene Sicherheitsbedürfnis ist, geht ein jeder anders damit um und aktualisiert z.B. nur die großen Updates oder aktualisiert erst nach einer ganzen Weile, wenn sich einiges angesammelt hat. Zu lange Wartezeiten gefährden jedoch unsere drei Bereiche Sicherheit, Kompatibilität und Funktion. Also gilt es insbesondere bei geschäftlich genutzter Technik darauf zu achten Betriebssysteme und jegliche Software aktuell zu halten.

Der Grund für meine Blogbeitrag-Verspätung

Diese ganzen Aktualisierungen sind auch für Internetseiten lebenswichtig. Und davon habe ich jede Menge. Immer wieder gibt es Sicherheitswarnungen, wo es dann heißt: „Große Sicherheitslücke gefunden. Unbedingt die neue Version einspielen!“

Dann legt man also zuerst eine Sicherungskopie (Backup) an, spielt das Update ein und testet, ob alles noch so aussieht und funktioniert wie gewünscht. Wenn das klappt, kann man erst einmal durchatmen.

Aber was passiert schon beim nächsten Blick auf die Homepage bzw. auf die Technik der Homepage? Da werden schon wieder neue, notwendige Updates angezeigt.

Ja klar, das Update des Grundsystems hat zur Folge, dass es hier und da nicht mehr so reibungslos mit den Erweiterungen klappt und die Erweiterungen ebenfalls ein Update benötigen. Und man kann froh sein, wenn es eines gibt. Denn es kann auch passieren, dass die Entwicklung des Updates länger dauert als geplant und wenn man dann auf genau diese Funktionen angewiesen ist, hat man ein Problem.

Ein Rennen gegen die Zeit !?

Ich weiß und verstehe warum diese ganzen Updates notwendig sind. Schöner oder angenehmer werden sie dadurch aber nicht. Immer wenn ich denke, nun ist alles aktuell und läuft, kündigt sich schon die nächste Updatewelle an. Aber damit müssen alle leben, die Technik (sicher) benutzen wollen. Das tröstet mich dann ein wenig.
Wenn du also das nächste Mal ein Update einspielen musst, dann denke an mich (mir geht es wie Millionen anderen Nutzern genau so wie dir) und denke auch an diesen Blogbeitrag. Schließlich sind mit der Technik auch jede Menge angenehme Dinge verbunden.

Meine Tipps für Homepage-Updates

  1. mach’ Updates NIEMALS zwischen Suppe und Kartoffeln (also zwischendurch),
    denn genau dann passieren Dinge, die du nicht erwartet hast und dich viel Zeit kosten
  2. lege VOR Aktualisierungen ein Backup an
  3. schau dir vor den Updates an, ob evtl. schon Kompatibilitätsprobleme bekannt sind,
    wenn das so ist und du betroffen bist, warte u.U. auf das Update des Updates (Folgeversion)
  4. nimm dir Zeit die Funktionalität der Homepage nach den Aktualisierungen zu prüfen
  5. lege NACH Aktualisierungen ein Backup an

Und wenn du von vornherein meinen Lieblingsratschlag beherzigt hast, den ich meinen Kunden stets in der Konzeptionsphase der Homepage gebe, dann wird das mit den Updates gar nicht so schlimm. Denn mein Lieblingsrat lautet: “Hinter jedem Extra steht später ein Extraproblem. Also halte dich möglichst an Standardfunktionen und überlege gut, welche Erweiterungen du wirklich benötigst.”

Wie handhabst du das mit den ganzen Updates? Oder ist das Thema neu für dich?

Ich freue mich auf dein Feedback per E-Mail an miau@cat-competence.de.
Oder trage dich zu einem virtuellen Kaffee in meinen Onlinekalender ein. Ich rufe dich an, du kannst deine Fragen stellen und wir können uns unverbindlich ein wenig kennenlernen.

20 Minuten nur für dich!

Wenn du Lust hast dich mit mir auszutauschen, Anregungen suchst oder mich einfach mal am Telefon kennenlernen möchtest, nutze doch meinen virtuellen Kalender. Freitags habe ich immer ein paar Zeitfenster zum lockeren Telefonieren frei. Ich rufe dich dann zum vereinbarten Termin zurück 🙂

⇩ Trage dich hier in meinen Kalender ein ⇩

Selbstverständlich ist unser Telefonat absolut kostenlos!

Wird geladen ...