Netzwerken ist gerade für Selbständige enorm wichtig. Doch oft sind nur wenige ernsthaft daran interessiert wirklich Kontakte zu knüpfen – sondern viel mehr daran möglichst schnell irgendetwas zu verkaufen und “Wissen abzugreifen”. Gegen das Verkaufen spricht ja eigentlich auch nichts. Aber das sollte nicht alles sein. Zuerst einmal geht es darum sich kennenzulernen. Und genau dafür sind unsere Treffen da 🙂

Der Ablauf unserer Treffen

Unter dem Motto Business ohne heiße Luft – Kennenlernen. Vernetzen. Weiterkommen. lassen wir die Treffen strukturiert, aber ohne festgelegte Agenda ablaufen.

Denn wir wollen mit unseren Teilnehmern nur über die (Business-)Themen sprechen und diskutieren, die uns alle auch wirklich interessieren. Aus diesem Grund lassen wir unser Treffen als „Lean Coffee“ stattfinden.

Lean Coffee Bochum - das geht auch ganz ohne Flipchart ;-)

Was ist „Lean Coffee“?

Lean Coffee ist ein strukturiertes Treffen ohne festgelegte Agenda. Ich finde es hat etwas von einem Mini-Barcamp. Trotzdem es keine vorab geplanten Themen gibt, läuft es sehr organisiert ab und folgt bestimmten Regeln. Diese sind jedoch bewusst sehr einfach gehalten und ermöglichen in relativ kurzer Zeit viele Themen zu besprechen.

  1. Die Inhalte, also die Agenda, wird zu Beginn jedes Treffens von den Teilnehmern per Abstimmung festgelegt.
  2. Jeder darf Themen (die zum Oberthema passen) vorschlagen.
  3. Jeder hat zwei Stimmen, um für die vorgestellten Themen zu wählen.
  4. Die Themen werden nach der Anzahl der Stimmen priorisiert und los geht’s.
  5. In Zeitfenstern von 10 Minuten werden die Themen der Reihe nach besprochen.

Sind die 10 Minuten um, entscheidet die Gruppe, ob das Thema verlängert werden soll. Dann geht es mit dem Folgethema weiter.

Weitere Informationen und Hintergründe zu „Lean Coffee“ findest du auch auf http://german.leancoffee.org/

Unser Lean Coffee Bochum - Austausch und Inspiration für nette Menschen

Anleitung „Lean Coffee“

Das brauchst du für einen Lean Coffee:

  • Moderator / Organisator
  • Teilnehmer (max. 20 Personen, für mehr ist das Format nicht so gut geeignet)
  • ein großes Blatt Papier, Haftnotizen und Stift (oder ein Flipchart)
  • Stoppuhr (zum Beispiel die in deinem Smartphone)
  1. Zur Vorbereitung nutzt man am besten drei Haftnotizen und schreibt darauf: Themenauswahl, Diskussion und Fertig (oder etwas, was bei dir gerade besser zu passen scheint).
  2. Dann bittet man die Teilnehmer Themen vorzuschlagen, indem sie einfach auf weitere Haftnotizen geschrieben und vom Moderator eingesammelt werden. Nicht jeder Teilnehmer muss etwas vorschlagen.
  3. Der Moderator liest die Themenvorschläge vor und bittet um Handzeichen zur Abstimmung. Jeder Teilnehmer hat zwei Stimmen.
  4. Um die Abstimmungsergebnisse festzuhalten, macht er einfach Punkte oder Striche auf die jeweilige Haftnotiz. Alternativ können die Themen auch herumgereicht werden, so dass jeder seine Stimmen auf den Themenzetteln selbst eintragen kann.
  5. Die Themen werden der Reihenfolge nach vom Moderator in die erste Rubrik (Themenauswahl) geklebt.
  6. Das Thema mit den meisten Stimmen wird zuerst besprochen. Zur Verfügung stehen 10 Minuten je Thema mit einer optionalen Verlängerung von 5 Minuten. Zur Zeitmessung eignen sich zum Beispiel die Stopp-Uhr-Funktion eines beliebigen Smartphones oder spezielle Moderator-Uhren.
  7. Nach 10 Minuten wird per Handzeichen abgestimmt, ob die Teilnehmer weiter über das aktuelle Thema sprechen möchten oder bereits zum nächsten Thema gewechselt werden soll.

Business-Treffen Bochum – unser Lean Coffee Bochum

Nun weißt du schon mal, wie unsere Treffen ablaufen. Aber interessant ist ja auch noch, wofür wir diese Treffen überhaupt veranstalten und was unser Ziel dabei ist.

In unserer Gruppenbeschreibung steht derzeit:

  • Wir wollen über ehrliche Zusammenarbeit, Business mit Herzblut, ernst gemeintes Netzwerken, Onlinemarketing und Digitalisierung sprechen.
    • Welche Möglichkeiten gibt es?
    • Was beschäftigt uns in Bezug auf diese Themen?
  • Dich erwartet ein freundlicher Umgang, netter Gedankenaustausch und ehrliches Netzwerken.

Im Prinzip trifft es das schon sehr genau. Denn es geht uns in erster Linie darum Menschen kennenzulernen, die Interesse daran haben sich auszutauschen. Und das ist wirklich wörtlich gemeint. Denn Austausch bedeutet häufig, dass leider nur einer etwas gibt und die anderen konsumieren dieses Wissen oder Engagement und ziehen weiter. Das ist 1. nicht nett und 2. kein Austausch. Denn dabei geht es um Geben UND Nehmen – nicht nur um Nehmen.

Es scheint, als ob daran wirklich viele Menschen aus der Region Interesse haben, denn die Anmeldezahlen für unser erstes Treffen haben bei Weitem übertroffen, womit wir gerechnet haben. Ich habe so auf  5 – 8 Personen getippt. Doch es haben sich wirklich sage und schreibe 18 Teilnehmer angemeldet.

Nach der großen Hitzewelle der letzen Wochen, ist genau für heute ein Unwetter für Bochum vorhergesagt. Ich hoffe es wird nicht so schlimm und es hält die Teilnehmer nicht davon ab zu unserem Treffen zu kommen.

Du möchtest auch mal dabei sein?

Wenn du Lust hast dich mit netten Menschen in ungezwungener Atmosphäre über Business-Themen auszutauschen, dann melde dich doch einfach unter miau@cat-competence.de

20 Minuten nur für dich!

Wenn du Lust hast dich mit mir auszutauschen, Anregungen suchst oder mich einfach mal am Telefon kennenlernen möchtest, nutze doch meinen virtuellen Kalender. Freitags habe ich immer ein paar Zeitfenster zum lockeren Telefonieren frei. Ich rufe dich dann zum vereinbarten Termin zurück 🙂

⇩ Trage dich hier in meinen Kalender ein ⇩

Selbstverständlich ist unser Telefonat absolut kostenlos!

Wird geladen ...