Geschrieben von: Sabine Ruthenfranz
❤ Marketingcoach für Herzblut-Selbständige


Unser zweites Treffen in diesem noch jungen Jahr fand erneut im Mercure Hotel Bochum City statt. Diesmal kamen wir jedoch in den Genuss der frisch renovierten Lounge. Bei netter Musik haben wir es uns in angenehmer Atmosphäre in einem relativ ruhigen Eckchen gemütlich gemacht. Einige Teilnehmer hatten sich etwas verspätet, aber netterweise Bescheid gesagt. Lieben Dank noch mal an dieser Stelle für’s Bescheid geben! Einen Teilnehmerausfall ohne Absage gab es leider auch. Deshalb noch mal der Hinweis und die Bitte: Kommen ist großartig, absagen aber auch… 😉

Unsere Themenauswahl im Februar 2019

  • Onlinekurse erstellen
  • Onlinekurse verkaufen
  • Hochsensibel im Business
  • Umwelt-Coins
  • No-Gos im Verkaufsgespräch
  • LinkedIn Marketing
  • MeetUps
  • 2, 3, 4,… Geldeinnahmequellen durch E-Commerce (Leicht umsetzbar?)
  • Vertriebs- und Marketingautomatisierung
  • Empfehlungsmanagement

Für diese Themen haben wir abgestimmt:

  • Empfehlungsmanagement
  • Onlinekurse erstellen
  • Onlinekurse verkaufen
  • No-Gos im Verkaufsgespräch

Premiere für unsere “Bring ‘was mit-Aufgabe”

Zum ersten Mal haben wir die Bring ‘was mit-Aufgabe in der Praxis eingesetzt. Und das Ergebnis hat unsere Erwartungen sogar noch übertroffen. Die Teilnehmer hatten die Wahl einen frischen Business-Tipp, eine persönliche Empfehlung oder eine “Nettigkeit” für die Gemeinschaft  mitzubringen. Das Ziel dahinter, das Treffen noch wertvoller zu gestalten, ist an diesem ersten Testabend voll aufgegangen.

Alle Business-Tipps, Empfehlungen und Nettigkeiten werde ich auch in Zukunft hier in den ReCaps zum jeweiligen Treffen entsprechend aufgreifen und sammeln.

Business-Tipps

★★★★★
Einen super LinkedIn-Vernetzungs-Tipp hat uns Stephan mitgebracht. Dazu müssen alle Beteiligten ihre LinkedIn-App auf dem Smartphone öffnen. Bluetooth muss dabei eingeschaltet sein. Wenn man nun in der App ganz unten auf Kontakte geht, findet man ganz oben in der Mitte einen unscheinbaren Button mit dem Namen “In der Nähe” (Near me). Kurz dort draufgeklickt, werden einem alle Kontakte aus der Nähe angezeigt, die ebenfalls gerade auf dieser Seite in der LinkedIn-App sind. So kann man sich ganz schnell vernetzen, ohne Namen eingeben und suchen zu müssen. Bei mir hat es am iPhone trotz Neustart gestern nicht geklappt. neuer Versuch heute war jedoch erfolgreich. Also nicht aufgeben 😉

Empfehlungen

★★★★★
Oliver hat, wie könnte es anders sein, unser absolutes Lieblingscafé empfohlen. Das Café “Zlatanz Menami” in Bochum auf der Huestraße, ganz in der Nähe des Bochumer Hauptbahnhofs. Als wir kurz vor unserem Treffen dort auf einen Nachmittags-Cappuccino waren und nach Flyern gefragt haben, wurden uns prompt ein paar frisch selbst gebastelte Flyer in die Hand gedrückt. Und das passt auch irgendwie 🙂 Denn das Café wird sehr persönlich und liebevoll betrieben, was wir daran auch so sehr schätzen. Wer Oliver und mich Samstag mittag sucht, wird uns in den meisten Fällen bei Zlatan finden 🙂 #TollesFrühstück #TollesMittagessen #weltbesterCafé… Ach, kommt einfach mal vorbei. Adresse: Zlatanz menami, Huestraße 5, 44787 Bochum

Unser Lieblingscafé: Zlatanz menami, Huestraße 5, 44787 Bochum

Sabine hat eine prima Empfehlung für Geschenke und nette Kleinigkeiten in Hattingen. Das Geschäft Blickfang befindet sich mitten in der City. Also schaut dort mal vorbei. Adresse: Blickfang, Heggerstraße 39, 45525 Hattingen

Simone hat uns einen Filmtipp mitgebracht. Filmtitel: “Die stille Revolution” 

Gerrit hatte einen Buchtipp dabei. Buchtitel: “Crushing it! Großartige Strategien für mehr Umsatz und mehr Einfluss in sozialen Medien” von Gary Vaynerchuck

Buchtipp: “Crushing it! Großartige Strategien für mehr Umsatz und mehr Einfluss in sozialen Medien” von Gary Vaynerchuck

Auch ich hatte einen Buchtipp im Gepäck, obwohl ich das Buch bis dato noch gar nicht gelesen, sondern lediglich gekauft hatte. Denn ich hatte am letzten Wochenende die Autorin des Buchs auf einem Barcamp kennengelernt und habe dort innerhalb ihrer Session mehr zu ihrem Buchthema erfahren. Und das klang sehr, sehr spannend! Buchtitel: “Vielbegabt, Tausendsassa, Multitalent? Achtsame Selbstfürsorge für Scannerpersönlichkeiten” von Annette Bauer

Michael hat einen Friseur in seiner Nachbarschaft im Wiesenviertel in Witten empfohlen. Genauer gesagt einen Barbershop.
Adresse: Barbershop Barberrossa, Jessica Gloerfeld, Steinstraße 5 58452 Witten

Michael 2 empfahl eine Freundin, die sich auf das Schreiben der “leichten Sprache” spezialisiert hat. Ihr Name: Hilke Arnau

Buchtipp: “Vielbegabt, Tausendsassa, Multitalent? Achtsame Selbstfürsorge für Scannerpersönlichkeiten” von Annette Bauer

Nettigkeiten

Jonas hat neben spannenden Geschichten und Erfahrungen aus seiner internationalen Tätigkeit mit Maoam für kindliche Erinnerungen gesorgt 🙂 

Unsere Bring 'was mit-Utensilien im Februar

Unser Bring’ was mit-Highlight des Monats

Die Premiere unserer “Bring ‘was mit-Aufgabe” hat auch gleich das “Bring’ was mit-Highlight” ins Leben gerufen. Sabine Günther hat nämlich (eigentlich aufgrund eines Missverständnisses, da sie dachte sie müsse alle drei Aufgaben erfüllen) eine hammermäßige Guerillamarketing-Aktion in eigener Sache im Gepäck gehabt. Eigentlich darf bei unserer Bring ‘was mit-Aufgabe nicht in eigener Sache empfohlen oder die Werbetrommel gerührt werden. Denn es geht dabei um das “Geben” und nicht um das “für sich selbst Werbung machen”. Aaaaaaber….

Sabine hat tatsächlich extra für uns Glückskekse (siehe Foto) gebacken, diese liebevoll in Tütchen verpackt und dort (und jetzt kommt der Guerillamarketing-Trick 17) jeweils eine Visitenkarte von sich drangebunden. Und damit hat sie ganz guerillamäßig unsere “Bring ‘was mit-Aufgabe”-Regeln charmant ausgehebelt. Aus diesem Grund widme ich Sabine hier auch einen extra Platz. Denn sie hat damit nicht nur ein großes Lächeln in unsere Gesichter gezaubert, sondern uns auch gleich einen nachahmungswürdigen Guerillamarketing-Tipp mit auf den Weg gegeben. Vielen lieben Dank dafür!

Unser erstes, offizielles Bring 'was mit-Highlight des Monats

Sabine Günther beschäftigt sich gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Arnd Jost mit ganzheitlichem Faszientraining und emotionaler Intelligenz. Dies bieten sie unter dem Namen Leben braucht Bewegung sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen an. Außerdem geht es bei den beiden auch um achtsamkeitsorientierte Unternehmenskultur. Also ein insgesamt sehr spannendes Konzept, welches ich zu einem winzigen Teil auch schon selbst erlebt und ausprobiert habe. Weitere Informationen über Ihr Wirken und ihren Wirkungskreis (derzeit Haltern, Hilden, Hattingen) findet ihr unter www.lebenbrauchtbewegung.de

Wie du siehst: Unser Treffen ist immer eine Reise nach Bochum wert 😉 Falls auch du mal dabei sein möchtest, melde dich für weitere Details unter miau@cat-competence.de

Wo drückt bei dir der Schuh?

Um zu erfahren, wie ich dir rund um deine Selbstvermarktung konkret weiterhelfen kann, nutze doch meinen Onlinekalender für ein unverbindliches Kennenlernen. Ich rufe dich dann zum vereinbarten Termin zurück 🙂

⇩ Trage dich hier in meinen Kalender ein ⇩

Selbstverständlich entstehen durch unser Telefonat für dich keine Kosten!

Wird geladen ...

Newsletter-Anmeldung

Erhalte per E-Mail häppchenweise wertvolle Anregungen & Inspiration für deine Selbstvermarktung und dein Herzblut-Business. ❤ Trage hier deine aktive E-Mailadresse ein:

Ich gebe deine E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und halte mich an den Datenschutz. Versprochen!